Lesen, Hobby, Fernsehen & Co.

In jedem Fall was fürs Auge.


Bei einer Sehbehinderung unterstützen moderne Hilfsmittel den Alltag.
Annähernd 80 Prozent der Sinnesleistungen des Menschen laufen über das Auge -
eine Beeinträchtigung des Sehvermögens bedeutet daher schon eine erhebliche Einschränkung der Wahrnehmung.

Fast jeder ist irgendwann von so genannter"Alterssichtigkeit" betroffen, die dadurch entsteht, dass die Elastizität und die Brechkraft der Linse mit der Zeit nachlässt.
Dagegen hilft eine Brille, ebenso bei einfachen Sehfehlern wie Kurz- oder Weitsichtigkeit.

Problematischer sind degenerative Augenkrankheiten, die nach und nach die Sehschärfe, das Gesichtsfeld und das Farb- und Kontrastsehen verringern und unbehandelt sogar zur völligen Erblindung führen können. Die Altersabhängige Makula-Degeneration (AMD) und das
Glaukom sind nur die häufigsten Augenerkrankungen unter ihnen. Hier nützt die Brille wenig.

Vergrößern und Beleuchten.
Menschen, die an einer Sehschwäche leiden, haben meist bedeutende Schwierigkeiten,
Details zu erkennen, besonders wenn die Beleuchtung nicht optimal ist. Der Low-Vision-Spezialist Schweizer bietet beispielsweise ein großes Programm an Hilfsmitteln, die gerade dies ausgleichen. Speziallampen erhellen das Sichtfeld, um das vorhandene Sehvermögen bestmöglich auszunutzen, optische und elektronische Lupen sowie Lupenbrillen vergrößern das Objekt, so dass Konturen und Kontraste wieder deutlicher hervortreten.
Ein beleuchtetes Lesepult positioniert Bücher und Zeitungen für leichteres Entziffern, und für`s Fernsehen gibt es spezielle Fernrohrlupenbrillen, die man in die Brille einbauen kann.  Das Fernsehbild wird dadurch vergrößert, Sie erkennen somit mehr Details. Eine solche Fernrohrbrille kann aber auch zur Raumorientierung genutzt werden.

Sprechende Alltagsgeräte
Manchmal reichen jedoch solche Hilfsmittel zur Ausnutzung des Restsehvermögens allein nicht aus. In diesen Fällen sind sprechende Alltagshilfen eine zusätzliche Erleichterung.
Es gibt beispielsweise Armband- und Tischuhren mit Sprachausgabe sowie "sprechende" Fieberthermometer.

Alle Hilfsmittel sind bei uns als spezialisiertes Augenoptiker-Fachgeschäft (Schweizer First Class-Partner) erhältlich und werden von uns fachmännisch auf Ihre individuellen Bedürfnisse  angepasst. Es kann sich übrigens durchaus lohnen, eine Anfrage beim Augenarzt beziehungsweise der Krankenkasse nach Kostenübernahme zu stellen.


Alle nachfolgend gezeigten Produkte von der Firma Schweizer sind bei uns erhältlich.

Brillen

Texte und Bilder mit freundlicher Genehmigung der Firma A. Schweizer GmbH